PARKHAUS

Standort Sitten

 

 

Grundsteinlegung für das Parkhaus

Am 1. Februar 2018 fiel der Startschuss für den Bau des Parkhauses beim Spital Sitten. Die Arbeiten werden 18 Monate dauern. Als äusseres Zeichen dieser wichtigen Etappe wohnten die Initiatoren und Partner des Projekts sowie verschiedene politische...

mehr lesen

PARKHAUS AM STANDORT SITTEN

Beim Spital Sitten entsteht in den nächsten Jahren der sogenannte «Pôle santé», ein Kompetenzzentrum für Gesundheit. Dabei handelt es sich um ein Gemeinschaftsprojekt des Spital Wallis, der Suva-Rehaklinik und der Gesundheitsfachhochschule Westschweiz/Wallis (HES-SO Valais-Wallis Santé). Als erste wichtige Etappe wurde ein Architekturwettbewerb für den Bau eines Parkhauses lanciert. Dieses wird Platz für 1138 Fahrzeuge bieten.

Neben den über 3’500 Patienten, Besuchern und Mitarbeitenden pro Tag werden auf dem Standorte Sion-Champsec auch rund 1’000 Studierende erwartet. Es handelt sich um ein Grossprojekt unter der Federführung der Stadt Sitten, des Kantons Wallis und der verschiedenen beteiligten Institutionen.

Im Hinblick auf die Erweiterung des Spitals Sitten und den Bau der Fachhochschule auf dem gegenwärtigen offenen Parking entsteht zwischen der Avenue du Grand-Champsec und der Autobahn bzw. zwischen den Gebäuden für den Gartenunterhalt und dem bestehenden Parking der Suva-Klinik ein Parkhaus mit 1138 Parkplätzen.

Im Februar 2018 wird mit dem Bau des Parkhauses beim Spital Sitten begonnen. Während der 2-jährigen Bauphase stehen vorübergehend rund 300 Parkplätze weniger zur Verfügung, denn das Parkhaus mit seinen 1138 Plätzen entsteht dort, wo sich momentan die Parkplätze für die Spitalmitarbeitenden befinden.

Die Jury bestimmte im März 2015 den Gewinner des entsprechenden Architekturwettbewerbs. Die Vernissage findet am 28. April statt. Vom 29. April bis 20. Mai 2015 wird das Siegerprojekt zusammen mit den anderen eingereichten Projekten in der Eingangshalle des Spitals Sitten ausgestellt.

Genügend Parkmöglichkeiten für Besucherinnen und Besuchern

«Das neue Parkhaus wird insbesondere dazu beitragen, die momentanen Parkplätze als Bauflächen für den Ausbau des Spitals Sitten Richtung Grand-Champsec und für die Räumlichkeiten der HES-SO Valais-Wallis freizugeben», so Pascal Bruchez. «Wir möchten den Mitarbeitenden sowie den Besucherinnen und Besuchern genügend Parkmöglichkeiten bieten. Das Gelände soll auf möglichst rationelle Weise genutzt und gleichzeitig eine Zersiedelung dieser Zone vermieden werden.»

Parkplätze

Mitarbeiter

Studierende

Projekte

ARCHITEKTURWETTBEWERB: SIEGERPROJEKT

Nach Berücksichtigung aller Argumente scheint das Projekt 2 am geeignetsten zu sein. Die Jury erklärt das Projekt „de la douceur“ einstimmig zum Sieger.

1. «de la douceur»

Das Projekt zeichnet sich dadurch aus, dass es das bestehende Umfeld und die Grössenverhältnisse berücksichtigt und der «Schnittstellenfunktion» des künftigen Parkhauses die nötige Beachtung schenkt. Die sinnvolle Positionierung der vertikalen Verbindungen trägt der künftigen Vergrösserung des Spitals Rechnung.

Die technischen Aspekte wurden gut und ohne grössere Mängel gelöst. Die interne Organisation der Verkehrs- und Fussgängerströme erlaubt einen flexiblen, rationellen und wirtschaftlichen etappenweisen Weiterausbau.

«de la douceur»

ARCHITEKTUR

BFN architectes Sàrl

Geneviève Nanchen Avenue du Grand St-Bernard 34 1920 Martigny

PLURIDISZIPLINÄRES TEAM

ARCHITEKT

BFN architectes Sàrl, Martigny

BAUINGENIEUR

N. Cordonier & G. Rey SA, Sierre

BAUINGENIEUR

Degré vert, Arnaud Michelet, Nendaz

2. «PEUPLERAIE»

ARCHITEKTUR

Suter Sauthier & Associés SA

Christian Suter Place de la gare 1 1950 Sion

PLURIDISZIPLINÄRES TEAM

ARCHITEKT

Suter Sauthier & Associés SA, Sion

BAUINGENIEUR

SD Ingénierie Dénériaz et Pralong SA, Sion

LANDSCHAFTSARCHITEKT

INTERVAL Paysage Sàrl, Lausanne

3. «CLOUD»

Architecture

Nunatak Architectes Sàrl

Roland Vassaux Rue des Follatères 15 1926 Fully

PLURIDISZIPLINÄRES TEAM

ARCHITEKT

Nunatak Architectes Sàrl, Fully

BAUINGENIEUR

PRA Ingénieurs conseil SA, Sion

LANDSCHAFTSARCHITEKT

Imahorn, Landschaftarchitektur, Naters

SITE DE SION